L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Lebensräume der Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Lebensräume der Welse Alles zu den Lebensräumen unserer Welse. Wasserwerte, Beckengrößen, Besatzfragen, etc.
Hier könnt ihr auch Bilder eurer Welsbecken zeigen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2017, 06:10   #1
premixx
Babywels
 
Registriert seit: 31.03.2017
Beiträge: 2
L66 halten sich dauerhaft an der Wasseroberfläche auf

Guten Tag zusammen,

Ich habe ein 260 Liter becken mit einem eheim prof3 und habe mir vor 3 Tagen 3 L66 Welse Gekauft. 2/3 von den Welsen halten sich dauerhaft an meiner 3D Rückwand in dem Bereich der Wasseroberfläche auf. Was ich ziemlich kurios finde. Meine anderen l-Welse(333 und l28) verhalten sich komplett normal und sind im Bodenbereich in den Höhlen.
Laut Wasserschnelltest sind die Werte alle inordnung.
Ich habe eine Luftpumpe amgeschlossen(eheim 200).
Die Temperatur im Bodenbereich liegt bei 27-28C*.
Es sind genug Welshöhlen vorhanden.
Mir fällt einfach nichts mehr ein woran das liegen könnte.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee
Im vorraus schonmal Danke

Lg

Maurice
premixx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2017, 08:21   #2
Vierrollenfreak
L-Wels King
 
Benutzerbild von Vierrollenfreak
 
Registriert seit: 07.06.2005
Beiträge: 889
Images: 24
Hallo Maurice

hast du mal andere Wasserparameter gemessen (Nitrit)?
Seit wann läuft das Becken/Filter?
Wie ist der Besatz? (Arten, Anzahl der Fische)
Wasserwechsel: Welche Abstände, Wieviel Wasser?
Beleuchtung, Beckenaufbau?

Die ist aber bewusst, das alle 3 Arten Hypancistren sind und sich untereinander kreuzen können. Ich würde mich für eine Art entscheiden.

gruß Frank
__________________
Suche:
L273 (weiblich, geschlechtsreif ab 24cm), Hypancistrus sp. "L174" Weibchen, Hemiancistrus pankimpuju "L350" oder Tipps wenn solche Welse auf Stocklisten auftauchen.

Biete:

Nachzuchten: Hypostomus faveolus "L37", Hypancistrus sp. "L5", Leporacanthicus joselimai "L264"
Vierrollenfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 05:40   #3
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Als erstes appeliere ich an dich die drei Hypancistrus Arten zu trennen, du kannst dir eine Grundregel merken: Gleiche Arten hält man nicht zusammen in einem Becken und schon gar nicht bei Hypancistren.
Wenn du ein verantwortungsbewusster Welshälter sein möchtest, dann achte bitte darauf, dass du nicht unnötig Hybriden erzeugst, denn diese Nachzuchten werden dann meist als irgendeine L-Nummer verkauft und die Leute schreiben dann wieder in Foren: "Welcher Wels ist das?"
Solltest du dich dazu entschließen die Arten weiter zusammen zu hältern, dann tu mir bitte einen Gefallen und veräußere/verkaufe eventuelle Nachzuchten nicht, denn du kannst dir nicht mehr sicher sein bzw keinem Käufer garantieren, ob das wirklich L333, L66 oder L28 NZ sind oder eine Mischung aus L66 und L28 bzw L333.
Erkennst die Problematik?

Es dürfte so sein wie Frank sagt, Wasserwerte mal mit einem Teststreifen checken.

Die Tiere sind am Anfang etwas zaghafter und beziehen nicht gleich die Höhlen bzw Verstecke im Becken, wenn bereits Territorien von anderen Welsen bestehen. Deshalb immer auch gewisse "Sichtbarrieren" schaffen, bedeuted gleichzeitig weniger Stress für die Tiere.

Mein Tipp, stell 2 weitere Becken auf, dann hast drei (oder hast vielleicht schon mehrere?) und gibst in jedes Becken eine Hypancistrus Art, denn in sogenannten Artbecken ist es einfacher den Welsen ein stressfreies Ambiente zu schaffen bzw die Tiere zu vermehren.

Dann wird sich dein oben beschriebenes Problem von ganz allein lösen
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 05:58   #4
premixx
Babywels
 
Registriert seit: 31.03.2017
Beiträge: 2
Hallo,

Danke für die Schnellen Antworten,

Ich habe schon mehrfach Wassertests gemacht, sowohl mit einem schnellteststäbchen als auch mit dem etwas Größeren wo man mischen muss. Laut dem etwas genaueren Test soll der Nitrit wert unter 0,3 sein.
Ich hole mir nachher aber nochmal einen anderen Wassertester da diese die ich habe mich skeptisch machen.( sind auch schon aus 2015)
Heute Morgen musste ich leider feststellen das ein L66 auf dem Rücken lag und sein Magen wär eingezogen
Entweder die beiden Wassertests sind abgelaufen oder der unseriöse Züchter hat mir Kranke Welse verkauft.
Was mich noch wundert, dass meine Jungtiere im Becken garkeine Probleme machen.

Zu der Haltung von den 3 Arten: Einzigsten geschlechrsreifen Tiere sind die L66. Die L333 und l28 sind jeweils Jungtiere.
Ich werde spätestens morgen die Zuchtbecken bekommen dann werde ich sie demnächst Umsetzten.


Lg

Maurice
premixx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 09:04   #5
TirolerWels
Jungwels
 
Benutzerbild von TirolerWels
 
Registriert seit: 23.09.2016
Beiträge: 47
Ja das klingt sehr gut Maurice, lieber auf Nummer sicher und jede Art separat halten.

Dein Problem sind wahrscheinlich kranke Tiere, ein eingefallener Bauch weist meist auf Bakterien im Magen hin und deshalb beim Kauf auch darauf achten, denn dies bedeuted das Todesurteil für das Tier auf kurze oder lange Sicht.

Aufpassen, Nitrit sollte immer 0 mg/L sein

Sehr schade um deinen Wels, deshalb lieber bei seriösen Züchter kaufen, hier im Forum findest sicher jemanden der qualitativ hochwertige L66 züchtet.
__________________
Schöne Grüße/Best regards

L46+, L70, L80, L82, L134+, L136B/C, L144 snow white+, L168+, L174+, L183, L209, L271+, L288, L306+, L333+, L354, L374+, L397+, L398+, L400+, L403+, L471+, L474, Ancistrus Rio Paraguay+, Ancistrus Rio Tocantis+, Peckoltia sp. Nhamunda L477, Panaqolus cf. changae Rio Ucayali+, Panaqolus cf. L341 "New King", Hemiloricaria Melini+, Hemiloricaria Amazonien+, LDA25 Parotocinclus;
TirolerWels ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum halten sich meine L 410 nicht in den Laichhöhlen auf jork_71 Loricariidae 8 11.04.2014 06:37
Zusammen halten? 0bully Lebensräume der Welse 6 26.11.2011 14:17
Schwimmpflanzen für die Wasseroberfläche inspector Einrichtung von Welsbecken 16 14.01.2010 21:14
Wels saugt Wasseroberfläche ab. MissWels Loricariidae 3 16.12.2006 19:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:18 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum