L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Einrichtung von Welsbecken
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Einrichtung von Welsbecken Tipps und Tricks zur Einrichtung von Welsbecken, von der Bepflanzung über den Bodengrund bis hin zur richtigen Technik.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2003, 11:13   #1
Reinwald
L-Wels King
 
Benutzerbild von Reinwald
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 936
Da Wurzeln für Welse wichtig sind , ist es ein guter Forenstarter .

1) Mangrove
hierbei handelt es sich um tropische Baumarten, schaut man sich im Handel nach Mangrovenwurzeln um, sieht man deutlich das nicht jede gleich ist. Es werden hier scheints verschiedene Wurzeln aus den tropischen Regenwäldern importiert, was wohl auch die unterschiedlichen Erfahrungen verschiedener Aquarianer mit dieser Wurzel erklärt.

Ich persönlich habe keine Mangrove und kann hier keine Erfahrungen weitergeben,
zumal ich persönlich die Einfuhr gerade wegen der Umweltproblematik Regenwald in Frage stelle.

2) Morkienwurzel
Hier handelt es sich um Wurzeln aus dem Moor.
Ich habe eine Morkienwurzel in beiden 112l Becken, diese wird von meinen Ancistren genauso gerne aufgesucht wie meine Mopaniwurzel.

3) Mopani
Mopani ist der Handelsname für eine Afrikanische Holzart. Charakterisch für diese Wurzel ist das sie härter und schwerer als andere Wurzelarten ist. Die Mopani ist meist zweifarbig strukturiert und hat helle und dunkle Stellen.

Ich habe im200lBecken eine große Mopaniwurzel, diese ist mit Anubias bepflanzt.
Reinwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 11:23   #2
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
HI!

Färben alle Wurzel so stark ab, wie die Morkienwurzel?

In meinen Barsch Becken habe ich ein Mopani Wurzel!
Da hat sich das Wasser eigentlich nicht gefärbt!
Im Gegensatz zu den Becken mit Morkienwurzel!

Gruß Ralph!
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 11:37   #3
Reinwald
L-Wels King
 
Benutzerbild von Reinwald
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 936
Hallo Ralph ,

das gleiche habe ich auch beobachtet .

Die große Mopani hatte ich günstig bekommen , mit Bepflanzung . Rein ins AQ , keine Trübung .
Natürlich vorher in der Dusche gut abgespült !

Die eine Moorkien hatte ich vor Benutzung ungefähr 3 Wochen :!: im Eimer . Alle 2-3 Tage gut abgespült und Wasserwechsel .
Danach kaum Trübung .
Aber wie sehr die Welse die Wurzel mögen , sieht man unter ihr am Bodengrund
Reinwald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2003, 20:14   #4
Michael
L-Wels King
 
Registriert seit: 31.12.2002
Beiträge: 564
Hallo,

um die schlimmsten Fahrfärbungen zu vermeiden legen ich die Wurzel zu erst 4 -8 Wochen in ein Regenfass, Heiß abduschen und ins Becken. Bei großen Wurzel die auch noch nach 1 Jahr aufschwemmen klebe ich mit AQ – Silicon eine Glasscheibe drunter und arbeite diese beim einsetzen in den Bodengrund.

Tschüss

Michael
__________________

Homepage von mir
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 05:53   #5
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
Hi!

In einem Becken färbe ich die Wurzel vorher gar nicht aus!
Sieht zwar optisch nicht besonders gut aus, aber die Welse lieben dieses gelbliche Wasser!

Gruß Ralph!
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 17:12   #6
Oliver D.
Fiederbart-Wels
 
Benutzerbild von Oliver D.
 
Registriert seit: 02.02.2003
Beiträge: 442
Hallo,

ich nehme immer selbst gesuchte Wurzeln. Meist aus Tümpeln oder Sümpfen. Ich schmeiße diese dann meistens für ein Jahr in den Gartenteich oder in ein Regenfass. Die letzten hatte ich allerding nur ca. 1 Monat im Teich daran befanden sich dann massenhaft Tubifex, was den Fischen natürlich gefallen hat. Es ist natürlich nicht auszuschließen das man sich auch Parasiten einschleppt, aber das war bei mir noch nie der Fall. Ich hatte noch keine schlechten Erfahrungen mit diesen Wurzeln.
Anfangs färben sie das Wasser natürlich auch stark, was aber bei den anderen Wurzeln auch der Fall ist. Mich stört diese Färbung nicht. Im Gegenteil es sieht dann wie Schwarzwasser aus.
Der einzigste Nachteil ist das diese Wurzeln ziemlich schnell, ziemlich klein werden, da es meist ein ziemlich weiches Holz ist und die Welse teilweise richtige Löcher reinfressen.

So lange ich keine Probleme mit meinen Wurzeln habe werde ich jedenfalls keine mehr kaufen zumal die ja auch nicht gerade billig sind.

Mfg
Oliver
__________________
synodontis.net ist stets einen Seitensprung wert
Oliver D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2003, 20:13   #7
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
@ Oliver!

Auch eine Möglichkeit! :spze:

Ich traue mich das allerdings nicht machen! :redf:

Hat wer anderer auch schon solche versuche gemacht?? :hmm:
Würde mich interessieren!

Gruß Ralph! :vsml:
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2003, 12:05   #8
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Zitat:
Originally posted by Reinwald@Feb 5 2003, 12:17

1) Mangrove
hierbei handelt es sich um tropische Baumarten, schaut man sich im Handel nach Mangrovenwurzeln um, sieht man deutlich das nicht jede gleich ist. Es werden hier scheints verschiedene Wurzeln aus den tropischen Regenwäldern importiert, was wohl auch die unterschiedlichen Erfahrungen verschiedener Aquarianer mit dieser Wurzel erklärt.

Hi,
Mangrovenwurzeln kommen natürlich wie der Name schon sagt von ...
Der Regenwald wird deshalb nicht abgeholzt, die Mangrovenwälder schon, und die sind ja noch gefährdeter. Bloß werden die Mangrovengebiete nicht wegen des Holzes, sondern wegen Shrimpsfarmen, ... zerstört.
Unsere Moore sind mindestens genauso gefährdet ...
Also aus umweltschutztechnischen Gründen dürfte man gar kein Holz verwenden
Mangrove ist inzwischen der Hauptteil des im Laden erhältlichen Holzes, es ist wie Moorkienholz sehr weich, wird von den Welsen gerne angenagt, färbt ziemlich stark und hat oft eine erstaunliche Ionenaustauscherkapazität, d.h., es enthärtet das Wasser und säuert in geringem Maße an.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2003, 12:32   #9
Oliver D.
Fiederbart-Wels
 
Benutzerbild von Oliver D.
 
Registriert seit: 02.02.2003
Beiträge: 442
Hallo Walter,

Zitat:
Mangrove ist inzwischen der Hauptteil des im Laden erhältlichen Holzes, es ist wie Moorkienholz sehr weich
Naja ich hab hier`ne Wurzel die ich als Mangrove gekauft habe, übrigens die einzigste die ich je gekauft habe :vsml: .
Ich habe sie seit X Jahren und sie ist bis jetzt kaum kleiner geworden.
Ich kann nicht sicher sagen ob es eine Mangrove ist oder nicht, aber als weich kann ich sie nicht bezeichnen.
Sie musste auch viele Jahre den Wels in meiner Signatur ertragen, der übrigens im Mergus Wels Atlas als reiner Holzfresser bezeichnet wird.

Also falls das was ich hier habe eine Mangrove ist, ist sie sicher nicht weich.

Ich könnte sie ja noch am Panaque nigrolineatus testen :vsml: .


Mfg
Oliver
__________________
synodontis.net ist stets einen Seitensprung wert
Oliver D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2003, 13:05   #10
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Beiträge: 4.130
Images: 552
Hi,
bei uns gibts in den allermeisten Läden fast nur noch Mangrove und diverse Harthölzer (Savannen-, Mopani-, ...).
Echtes Moorkienholz hab ich nur noch selten gesehen und wenn, dann zu einem sehr teuren Preis im Vergleich zu Mangrovenholz.
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:51 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum