L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2017, 22:32   #1
DerCoryzüchter
Babywels
 
Registriert seit: 06.02.2017
Beiträge: 4
Das Projekt: Brochis splendens

Hallo !
Da ich hier neu bin stelle ich mich mal vor:
Ich bin Patrick, 13 Jahre alt ( deshalb bitte nicht so auf Rechtschreibung achten) und komme aus Bayern.
Ich züchte seit 3 Jahren Corys
- C. Paleatus
- C. Panda
Da mir die beiden Arten zu einfach wurden , suchte ich nach einer Herausforderung .
Nach ca. 2 Monaten suchen im Internet wollte ich mir eigentlich C. Sterbai kaufen.
Als ich jedoch im Zooladen angekommen war, sah ich im großen Ausstellungsbecken diese etwa 13 cm großen Brochis multiradiatus und war gleich begeistert .
Nach 30 min Unterhaltung mit dem Personal habe ich mir 4 Brochis Splendes welche ca 4-5 cm groß sind gekauft ( ja ich weiß sind zu wenige aber sie hatten nicht mehr !!! kaufe vielleicht noch welche nach) .
Zuhause habe ich die Tiere in mein 80er mit 2 Pflanzen, 1 großen Wurzel, einem Eheim Aquaball, Heitzstab und Sand gesetzt, weil ich sie da besser füttern kann. Später können sie in ein 300 Liter Becken.
Gefüttert werden Tabi Min , gefrorene Artemia und roten Mülas.
Danach hab ich mich im WWW gleich mal über meine Tierchen schlau gemacht und nur 2 Berichte über die Nachzucht gefunden. Diese beiden Berichte haben mir jedoch garnicht geholfen.
Gerade weil man nichts über die Zucht findet würde ich hier gerne ein Projekt starten.
Dafür brauch ich aber alle Infos die ich bekommen kann !!!! wirklich alle!!!!

Fragen :
1. Ähm ist es jetzt eigentlich noch ein großer Erfolg wenn man brochis vermehrt oder gibt es davon jetzt auch schon zuviele?
2. Mit 4 bis 5 cm sind die doch sicher noch nicht geschlechtsreif oder ?
3. Im Internet steht : ,,Brochis laichen nur 2 mal im Jahr " Wann sind diese 2 Zeitpunkte?
4. Wie groß werden die Tiere bei guter Pflege ? Im Internet steht überall etwas anderes von 7 bis 12 cm
5. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen ?


Würde mich extrem freuen, wenn sich ein paar für mein Vorhaben interessieren würden und mir tipps geben

Gruß Patrick
DerCoryzüchter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 22:44   #2
bulls96
L-Wels
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 251
Images: 7
Hallo Patrick,

meine ältestens Brochis splendens habe ich 2003 erworben, diese sind ungefähr 7,5cm groß.
Ich denke schon, dass es ein großer Erfolg ist, diese zu vermehren.
Alleine wie sich die Jungen mit der Zeit farblich wandeln muß schon ein schöner Anblick sein.
Ich denke in der Amazonas stand mal ein Bericht über diese, bestimmt können die
erfahrenen Corydoras Züchter hier dir noch Hilfestellung geben.

Gruß
Matze
bulls96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 23:26   #3
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.818
Images: 2212
Moin,

Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
1. Ähm ist es jetzt eigentlich noch ein großer Erfolg wenn man brochis vermehrt oder gibt es davon jetzt auch schon zuviele?
das ist auf jeden Fall ein Erfolg. B. splendens wird ab und an vermehrt, aufgrund der häufigen und günstigen Importe ist der Bedarf allerdings nicht so hoch, sprich, es versuchen sich auch weniger Aquarianer daran. CW035 wurde ebenfalls bereits vermehrt, aber leider nun nicht mehr. Andere Brochis-Arten wurden noch nicht geknackt.

Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
2. Mit 4 bis 5 cm sind die doch sicher
noch nicht geschlechtsreif oder ?
Nein.

Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
3. Im Internet steht : ,,Brochis laichen nur 2 mal im Jahr " Wann sind diese 2 Zeitpunkte?
Das stimmt so nicht. Brochis benötigen eine relativ lange Vorlaufzeit um in Balz- und Laichstimmung zu kommen. In der Natur hängt diese von der Trockenzeit ab, diese kann man im Aquarium nachstellen.

Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
4. Wie groß werden die Tiere bei guter Pflege ? Im Internet steht überall etwas anderes von 7 bis 12 cm
B. splendens erreicht eine Totallänge von ca. 8cm, ist also die ideale Art für den Anfang. B. multiradiatus wird deutlich größer und CW035 wird bis zu 16cm (belegt) groß, und manche reden sogar von 20cm+ (nicht belegt.)

Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
5. Wie soll ich jetzt weiter vorgehen ?
Erstmal gut füttern, viel füttern, noch mehr füttern und die Welse wachsen lassen.


lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 07:33   #4
Inselmann
Wels
 
Benutzerbild von Inselmann
 
Registriert seit: 21.11.2016
Beiträge: 88
Moin Patrick,

Glückwunsch zum Erwerb der Tiere. Das sind tolle Fische, die, wie bereits erwähnt, nicht so leicht zu vermehren sind. Gehe erst einmal vor, wie Daniel vorschlägt und füttere viel Frostfutter und abwechslungsreiche Kost. Und bringe Geduld mit. Toi, toi, toi!

Viele Grüße,

Fabian
Inselmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 07:49   #5
rlechner
Wels
 
Benutzerbild von rlechner
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 79
Hallo Patrick,

meine B.splendens laichten das erste Mal in der Laichsaison im September ab. Die Laichsaison ging bei mir bis etwa Februar, danach hatte ich sie aber auch nicht mehr angesetzt, da ich genug Jungfische hatte.

Daniel hat es ganz gut formuliert: FUTTER!
Was noch wichtig ist, ist eine starke Strömung. Diese aber nicht pausenlos durchlaufen lassen, sondern mit einer Zeitschaltuhr Pausen (unter tags alle 3h ca 1h Pause und nachts Pumpe=aus) sowie größere Steine hinter denen sich Ruhezonen bilden können.

Die Eier wurden immer an den obersten 5cm der Scheiben gelegt, jedes der über 500 Eier einzeln. Teilweise sogar über der Wasseroberfläche, diese entwickelten sich selbst nur durch die Luftfeuchte und Spritzwasser.

Wenn die Mini-Jungfische schlüpfen, ein paar separat heranziehen, nicht zu viele auf wenig Bodenfläche. Wenn sie zu dicht stehen, killen die sich gegenseitig, selbst mit weniger als 1cm.

Meine Zuchttiere waren ca. 6-7cm TL groß, von Brochis multiradiatus hat Knaack ein Tier mit 29cm TL konserviert!

Bedenke, dass Brochis splendens umwenig Geld in fast allen Zoohandlungen zu bekommen sind. Ich hatte mal 100 Jungfische aufgezogen, die bekam ich fast nicht weg.

Grüße
Roman
rlechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 09:15   #6
blackphantom
Wels
 
Registriert seit: 19.02.2014
Beiträge: 82
Hallo Patrick,
die Aussage ist falsch "Danach hab ich mich im WWW gleich mal über meine Tierchen schlau gemacht und nur 2 Berichte über die Nachzucht gefunden. Diese beiden Berichte haben mir jedoch garnicht geholfen.
Gerade weil man nichts über die Zucht findet würde ich hier gerne ein Projekt starten."
Es gibt mehrere Artikel über die Zucht, in Zeitschriften, Büchern und auch auf Seiten die nicht in Deutsch geschrieben sind. Man muss nur etwas suchen. Leider wird das heute zu wenig gemacht, einfacher ist einfach mal einen Rundumschlag zu starten.
Grüße
Erik
blackphantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 15:03   #7
DerCoryzüchter
Babywels
 
Registriert seit: 06.02.2017
Beiträge: 4
Ok danke für die ganzen Tipps !
Füttere jetzt mal ein paar Monate täglich Artemia, rote Mülas etc
Wenn sich etwas verändert schreibe ich es hier !
LG Patrick
DerCoryzüchter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 07:40   #8
rlechner
Wels
 
Benutzerbild von rlechner
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 79
Hallo Patrick,

nicht:
Zitat:
Zitat von DerCoryzüchter Beitrag anzeigen
Wenn sich etwas verändert schreibe ich es hier !
sondern:
Willst du die Art vermehren, musst DU was verändern.
Wasserwerte, Strömung, Futter,...

Bis auf die Tatsache, dass das Wasser im Aquarium ohne WW schlechter wird, wird sich nichts von Alleine verändern.

Schöne Grüße
Roman
rlechner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 15:05   #9
DerCoryzüchter
Babywels
 
Registriert seit: 06.02.2017
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von rlechner Beitrag anzeigen
Hallo Patrick,

nicht:

sondern:
Willst du die Art vermehren, musst DU was verändern.
Wasserwerte, Strömung, Futter,...

Bis auf die Tatsache, dass das Wasser im Aquarium ohne WW schlechter wird, wird sich nichts von Alleine verändern.

Schöne Grüße
Roman
Ja das ist mir schon klar, aber wenn die mit ca.5 cm noch nicht soweit sind, kann ich ja nichts tun außer füttern und TWW.
Starke Strömung ist vorhanden

LG Patrick
DerCoryzüchter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 19:25   #10
DerCoryzüchter
Babywels
 
Registriert seit: 06.02.2017
Beiträge: 4
Hallo
Hätte nochmal ne Frage
Wie erkennt man das Geschlecht?
So wie es aussieht hab ich wieder mal nur 1 Männchen
Aber eigentlich sollte es ja auch wenn es wirklich nur 1 Männchen ist funktionieren -> schlechtere Befruchtungsrate
Mal schauen
LG Patrick
DerCoryzüchter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brochis splendens bzw. britzki bzw. multiradiatus L144king Callichthyidae 7 11.09.2010 21:17
Biete Brochis splendens XL in 26122 Joern Privat: Tiere abzugeben 0 24.04.2007 08:19
Suche Brochis splendens ocherlennet Suche 0 23.02.2007 15:06
Brochis splendens - F joern Callichthyidae 9 04.07.2005 15:43
[Biete] in 47... Brochis splendens Jost Privat: Tiere abzugeben 0 13.05.2005 20:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:40 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2019 L-Welse.com | Impressum