L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2019, 10:49   #1
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 75
Bekämpfung von Planarien

Servus,

hab leider nix über die Suche gefunden.
Gibt es wirksame Methoden zur Bekämpfung von Planarien?
Flubenol gibts ja nicht mehr,... manchen sagen Panacur?
Jetzt habe ich das hier im Netz gefunden -> KLICK <-

Wichtig wäre zu sagen, die betroffenen Becken sind alle besetzt mit diversen Zuchtgruppen.. L134, L46, L201, Loricaria simillima... und auch Jungtieren zur Aufzucht. Habe leider keine Ausweichmöglichkeiten.

Gibts Meinungen?

LG Heiko
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 22:29   #2
raffi
Welspapa
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 107
Images: 35
Hallo!
Ich betreibe u.a. eine kleine Kelleranlage mit 3 ArtenBecken (L333, L134, L46).
Im letzten Frühjahr hatte ich planarien entdeckt. Da die Becken einen gemeinsamen Ablauf haben, habe ich mich dazu entschieden, vorsichtshalber alle 3 Becken mit noplanaria zu behandeln.
Nach der ersten vollständig durchgeführten Behandlung waren alle planarien weg und meinen Welsen ging es augenscheinlich gut.
Etwa 6 Monate später, wieder planarien entdeckt. Also nochmal mit noplanaria in der gleichen Dosierung behandelt mit der Folge:
- alle TDS und A. Helenas tot.
- fast alle sich in den Becken befindenden L134 und L333 Jungtiere bis 3-4 cm tot.
Folge: meine Gruppen haben die Fortpflanzung für etwa 1/2 Jahr eingestellt. Zum Glück haben alle adulten Welse überlebt.
Ach ja, die planarien waren auch weg, sind sie auch bis heute noch.
Wenn ich in Zukunft wieder planarien entdecken sollte? Keine Ahnung wie ich die loswerden könnte....
Gruß
Raphael
raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 09:05   #3
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.794
Images: 9
Hallo Heiko,

probiere es mit Salz, das mögen sie nicht so und quitieren es mit ihrem ableben.
Aber Achtung, den Eiern schadet es nicht.

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 09:21   #4
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 75
Hallo ihr beiden,

Klingt ja nicht so toll. Dann hat sich das erstmal erledigt.
In welcher Dosierung soll ich da Salz denn nehmen? Und welches? Ich betreibe meine Becken alle mit reinem Osmosewasser, welches ich mit Preis Mineralsalz versetzte. Nicht viel, guter Teelöffel auf 100 Liter. Hab dann meist um die 100-150ms. Soll ich das mal hochfahren auf 400ms?

Grüße Heiko
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 07:33   #5
fisker
L-Wels
 
Benutzerbild von fisker
 
Registriert seit: 11.04.2003
Beiträge: 478
Ich bekämpfe die kleinen Schleimer bei Aufkommen jetzt seit >> 10 Jahren mit Panacur, ohne nachteilige Auswirkungen auch nicht auf Schnecken und Garnelen.
__________________
greetings from southern denmark

fisker
fisker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 08:08   #6
olli
L-Wels
 
Benutzerbild von olli
 
Registriert seit: 02.10.2003
Beiträge: 367
Moin,

ich kann Fiskers Aussage bestätigen. Mit Panancur keine Probleme bei Fischen, Schnecken und Garnelen.

Gruß
__________________
Olli
---------------------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
---------------------------------------------------------------------------
olli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 10:05   #7
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.794
Images: 9
Hallo Heiko,

Panancur kannst du auch nehmen.

Salz ohne Flur oder Flurid. Verwende meist die grobkörnige Salze in der Familienpackung.
Dosierung musst dich herantasten, hab das bei mir glaub ich bis 1200mS oder mehr gemacht.
Zumindest ist diese Lösung die günstigste .

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 21:06   #8
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.680
Images: 500
Hi

Zitat:
Flubenol gibts ja nicht mehr,...
Kann man das nicht über den Tierarzt beziehen?

Zitat:
Verwende meist die grobkörnige Salze in der Familienpackung.
Kann Salz die Planarien komplett bekämpfen?

Zitat:
hab das bei mir glaub ich bis 1200mS oder mehr gemacht.
Um Oodinium zu bekämpfen, verwende ich Salz bis zu 3 g pro Liter.
Hatte bisher keine negativen Erfahrungen gemacht mit Welsen, Fischen oder meinen Garnelen (0815).

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 10:24   #9
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.794
Images: 9
Hallo Ralf,

ich hatte ein Becken mit Planarien und die habe ich mit Salz verbannt bekommen.
Bis alle Eier schlüpfen sollte das Aufsalzung wiederholt bzw. beibehalten werden.
Konnte zu der Zeit keine negativen Erfahrung machen.
RedFire haben es gut übersanden.

Eine normale Salzkur bei diversen Krankheiten wird bereits eingesetzt.

Als Test können einige Planarien separiert und mit Salz vergesellschaftet werden .

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:42 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum