L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Krankheiten
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2013, 22:04   #1
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Ist bei Cochliodon sp. Paraguay, "Red Bruno" per Zufall eine Erkrankung bekannt welche sich durch "Beulen" an den Brustflossen bemerkbar macht?

Angaben zum erkrankten Tier:
Hallo zusammen,

Ich habe heute den Befund der Nafus bekommen. Glücklicherweise ist es wohl keine Lymphocystis. Nun ist aber sehr interessant dass es keine Erklärungen für die Hautveränderungen gibt. 2Tiere erkrankt. Deshalb frage ich mal direkt ob dies auch schon jemand bei seinen Tieren beobachten konnte. Hier sieht man ein Tier mit gleichem Befall, jedoch scheint dies nicht der Virus zu sein;http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik...ndLymphocystis

Jedoch habe ich tatsächlich einige Probleme im Becken, welchen ich im Moment versuche auf die Schliche zu kommen, bzw welche Medikamente ich gebrauchen kann.

Hat jemand eine Ahnung was Flavobakterien bekämpft ohne Sturisoma umzubringen? Ich habe noch weitere Sachen im Bericht, welche ich zuerstmal einigermassen verstehen muss um überhaupt was schreiben zu können. Verstehe trotz halbwegs bestehender Intelligenz nicht sehr viel....

Interessant wäre zu wissen ob es bei den Brunos eventuel etwas gibt, was häufiger auftaucht. Denn Nafus kann nicht sagen warum. wiso und woher... Ob als Folge etc bleibt unklar.

Mir ist aufgefallen dass bei Tante Google sehr viele Bilder von Brunos zu finden sind welche die selben Anzeichen haben.

Wenn die Leber eines Fisches gelblich verfärbt sind, kann dies wegen Medikamenteneinsatz sein? Die Milz ist vergrössert, mit stumpfen Rändern... Was dies bedeutet versuche ich nach dem "Filterputz" rauszufinden.


Es wäre sehr interessant zu wissen ob auch bei anderen Leuten Brunos krank werden.
Ich danke schon jetzt allen!

lG Dominic
Auffälligkeiten:

Verhalten:
Schwimmt hektisch:
Apathisch:
Aggressiv:
Versteckt sich nicht mehr:
Lässt sich unterdrücken:
Aussehen des erkrankten Tieres:

Aussehen und Verhalten des weiteren Besatzes:

Fütterung:

Wasserwerte:
Temperatur:
Ammoniak (NH3):
Ammonium (NH4):
Kupfer (CU):
pH-Wert:
Karbonhärte (KH):
Gesamthärte (GH):
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
Wie gemessen:

Wasserwechsel:

Wasseraufbereitung mit:

Informationen zum Becken:

Beckengröße:

CO2-Anlage:

Einrichtung:

Besatz:

Neuerungen / Wann:

Vorherige angewandte Medikation:

Für das akut erkrankte Tier bisher angewandte Medikation:


Weitere Informationen / Bilder:

Hallo zusammen,

Da ich einen Befund der Nafus habe, verzichte ich mal auf die weiteren Angaben. Jedoch werde ich die falls gewünscht wiedergeben.

In Bezug auf die Brunos interessiert es mich haupsächlich weil mir da etwas komisch vorkommt.

lg Dominic

Ps. Ist bei Cochliodon sp. Paraguay, "Red Bruno" per Zufall eine Erkrankung bekannt welche sich durch "Beulen" an den Brustflossen bekannt?
Sry für das gute Deutsch... ich wollte schreiben: Ist per Zufall eine Erkrankung bekannt welche sich durch Beulen an den Brustflossen (Hartstrahlen) bemerkbar macht. Spezifisch auf Brunos bezogen.

Geändert von Dominic H. (12.09.2013 um 22:27 Uhr).
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2013, 16:32   #2
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Hallo zusammen,

Ich hatte nochmals Rücksprache mit der Nafus. Die Sache mit den Bakterien werden wir in den Griff bekommen.

Unklar ist immer noch was es mit den Beulen auf sich hat... Jedenfalls können die Spezialisten nicht sagen was dies ist, Viren können aber sehr wahrscheindlich ausgeschlossen werden.

Ich hatte auch mit dem Händler telephoniert, sehr interessant ist dass es sich um Nachzuchten handeln soll. Aha...ist dies gelungen? Komisch... Die Tiere sollen von einem Importeur aus Lausanne stammen...

Hat auch jemand Brunos welche Geschwüre auf den Brustflossenstrahlen haben?

Kann es sein dass die Sache genetischer Natur ist?

lg Dominic
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 16:32   #3
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.818
Images: 2212
Hi Dominic,

Zitat:
Zitat von Dominic H. Beitrag anzeigen
Ich hatte auch mit dem Händler telephoniert, sehr interessant ist dass es sich um Nachzuchten handeln soll. Aha...ist dies gelungen? Komisch... Die Tiere sollen von einem Importeur aus Lausanne stammen...

ist sie, und es wurde auch im Forum darüber berichtet:
1. http://www.l-welse.com/forum/showthr...ighlight=bruno
2. http://www.l-welse.com/forum/showthr...ighlight=bruno


lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 19:12   #4
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Hallo Daniel,

Dies werd ich geich sorgfältig durchlesen!

Danke vielmal!!!!!!
-----
Das eine ist aber ein ein Hybrid.

Ah, diese Treads hab ich schon gelesen, aber es als Witz angesehen nachdem nach der ersten gelungenen Nachzucht plötzlich Hybriden produziert werden sollten. Ich denke nicht dass man nach gelungener Erstnachzucht einen Rückschritt macht und dann Hybriden produziert. Aber vielleicht doch.

Sry, hab dem Tread keinen Glauben geschenkt.

lg Dominic

Geändert von Dominic H. (17.09.2013 um 19:29 Uhr). Grund: Nachtrag
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 19:50   #5
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.818
Images: 2212
Hi,

wieso sollte es ein Witz sein? Es ist eine ausführliche Beschreibung der Entwicklung angegeben und dazu noch Bilder. Die zweite Vermehrung war ja eher ein Zufall.


lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 19:59   #6
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Hallo Daniel,

Da war ich etwas zu voreilig mit dem Urteil.

lg Dominic
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 22:05   #7
donlopez
Jungwels
 
Registriert seit: 27.11.2011
Beiträge: 44
Hallo Dominic,
ich bin der "Hybriden produzierer".
In einen 200x80 Becken halte ich mittlerweile 7 Brunos und 1xL137 (Weibchen).
Beide gelege halte ich persönlich für "Zufallsgelege" da ich mit keinen der beiden Gelege gerechtnet hatte.
Nach der Erfahrung mit dem ersten gelege und den sehr geringen verlusten halte ich die Red Brunos für sehr robust und vollkommen unproblematisch. Ich behaupte mal das eine Nachzucht kein großes Thema ist wenn man eine genügende Anzahl von Tieren hält.
Saludos
Emilio
donlopez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:49   #8
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Hallo Emilio,

Danke Dir für die Antwort.

Mit der grossen Gruppe wird es nichts mehr, ich bringe jetzt dann gerade ein weiteres Tier zur Fischuntersuchungsstelle. Es ist jetzt das 3te erkrankte Tier. Schon komisch, nur die Brunos bekommen diese Beulen. Nun hab ich noch 3 kleine, und einen grossen der in ein paar Stunden dran glauben muss... Schade...

Emilio, hast Du jemals eine Krankheit bei Deinen Welsen gehabt? Beulen auf den Flossen?

Jedenfalls wurde bei der Fischuntersuchungsstelle sowas in der Art noch nie gesehen.

lg Dominic

Geändert von Dominic H. (23.09.2013 um 18:08 Uhr).
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 21:10   #9
stephan_rlp
L-Wels
 
Benutzerbild von stephan_rlp
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 479
Images: 65
Hallo Dominic,

über solche Geschwüre/Tumore wurde schon mehrfach im Forum berichtet.

Auch in den vergangenen Fällen sind die Tiere leider immer verendet.

Können die keine Untersuchungen des Gewebes machen? Oder ist dies bereits geschehen?

Gruß.
Stephan
stephan_rlp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2013, 09:49   #10
Dominic H.
gönnt sich eine Auszeit
 
Registriert seit: 07.02.2013
Beiträge: 614
Hallo Stefan,

Dies ist bereits geschehen. Leider ohne Ergebnis. Vielleicht kommt diesmal etwas dabei raus.

Komisch sei dass es gerade 3 Tiere der gleichen Art erwischt hat, keine anderen Welse...

Vielleicht weiss ich in einer Woche mehr...

lg Dominic
Dominic H. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn es der eine nicht macht dann der andere keule-22 Zucht 1 24.03.2010 17:51
.Biete Cochliodon spec. Red Bruno in Markgräflerland Badenser Privat: Tiere abzugeben 0 23.11.2009 21:01
.Biete L137 Cochliodon spec. Bruno in Rendsburg MartinR Privat: Tiere abzugeben 0 17.07.2009 10:21
Welche Erkrankung ist es??? Hypancistruszebra Loricariidae 1 05.06.2003 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum