L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Welcher Wels ist das?
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2017, 23:04   #1
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.272
Images: 150
Scleromystax lacerdai (?)

Moin moin,

ich hab hier ein paar Scleromystax, wurden vor ein paar Monaten als Scleromystax lacerdai importiert. Genauer als Bahia ist die Herkunft nicht bekannt.

Das hier musste ich "etwas" nachschärfen:


Und hier ein Pärchen:


An die Cory-Experten:
welche Bezeichnung würdet ihr für die am ehesten verwenden?

Gruß,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 07:39   #2
blackphantom
Wels
 
Registriert seit: 19.02.2014
Beiträge: 82
Hallo Sandor,
es handelt sich um Scleromystax sp. C 113, auch als Goldrücken-Scleromystax bezeichnet. In England werden die Tiere auch fälschlicherweiße als Scleromystax sp. CW38 bezeichnet.
Die Tiere kommen aus kleinen Schwarzwasserflüssen, 200km südlich von Salvador da Bahia vor.
Da mache ich doch gleich einmal ein wenig Werbung für ein Projekt das ich im ÖVVÖ leite
http://oevvoe.org/erhaltungszuchtpro...ation-projects
VG Erik
blackphantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 14:10   #3
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.272
Images: 150
Moin Erik,

Super, danke!
Dein Projekt hatte ich schon im Hinterkopf, hab ich doch den Artikel in den BSSW-News uebersetzt..

Noch ist nichts geschlüpft, aber bis jetzt ist an der Nachzucht nichts schwer, die haben in Leitungswasser (Durchflussanlage) ohne besondere Stimulation gelaicht. Mal sehen, wie die Aufzucht wird..

Nur Still halten die nicht, schlimmer als Aspidoras..

Gruß,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 14:19   #4
blackphantom
Wels
 
Registriert seit: 19.02.2014
Beiträge: 82
Hi Sandor,
stimmt mit den Artikel
Laichen tun Sie bei mir auch, nur fangen am 3 Tag die Schwierigkeiten an, die Eier sterben kurz vor dem Schlupf ab. Nur ca. 10 % bekomme ich durch. Wenn Du mehr Erfolg hast, wäre ich sehr an einer Lösung interessiert. Es muss eindeutig mit dem Wasser, womöglich zu hohe Keimzahl, zu tun haben.
VG Erik
blackphantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:44   #5
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.272
Images: 150
Moin Erik,

Heute ist Schlupftag und ich habe anscheinend nicht solche Schwierigkeiten..
Abgesammelt hatte ich 24 Eier, 2 musste ich gestern entfernen. Der Rest ist gut entwickelt und geschlüpft.

Ich habe die Eier in etwas Leitungswasser ohne Zusätze mit einem schwach eingestellten Ausstroemer gezeitigt.
Das Wasser (und den Behaelter) habe ich gestern Abend zum ersten Mal gewechselt, ein Ei war zu dem Zeitpunkt schon geschlüpft.

Gruß,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 00:47   #6
Borbi
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von Borbi
 
Registriert seit: 27.03.2005
Beiträge: 1.272
Images: 150
Moin,

Gestern gabs das zweite Gelege, am Tag nach dem "großen" Blizzard (30 cm Schnee, aber das ist ne andere Geschichte).
Sehr kompakt, zeitige ich wie beim ersten mal.

Bei den ersten Nachzuchten hatte ich weiter keine Verluste, nähere mich dem kritischen Teil: demnächst müssen die in ein größeres Becken umziehen.

Gruß,
Sandor
__________________
"What gets us into trouble is not what we don´t know.
It´s what we know for sure that just ain´t so."
--Mark Twain
Borbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 08:15   #7
Inselmann
Wels
 
Benutzerbild von Inselmann
 
Registriert seit: 21.11.2016
Beiträge: 88
Moin Sandor,

Glückwunsch! Ich hoffe, der Schlupf haut hin und die Jungtiere kommen durch.

Viele Grüße,

Fabian
Inselmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Scleromystax barbatus Frank-78 Suche 0 16.09.2010 07:46
Scleromystax salmacis Walter Erstbeschreibungen und Systematik 0 27.12.2005 02:15
Scleromystax barbatus madate Callichthyidae 7 28.04.2005 14:52
Neue Gattung - Scleromystax Reinwald Callichthyidae 7 13.02.2004 23:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum