Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.10.2014, 09:52   #5
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hallo Michael,

Die ersten 5cm erreichen die P.apithanos sehr schnell (4cm schaffen die Tiere innerhalb von 4-5 Wochen ohne Probleme), danach wird das Wachstum deutlich langsamer.
Mit etwas Glück werden sie in einem Jahr die 10cm erreicht haben.
Allerdings solltest Du Dich nach einem größeren Becken umsehen, 20L sind nichts für die Dauer. Womit filterst Du dieses Becken? Gerade bei den P.apithanos ist keimarmes Wasser absolut notwendig. Auch einen HMF ist bereits eine Keimschleuder.
Gefressen wird alles tierische was ins Maul passt. Pass auf dass sich die Tiere nicht überfressen, sonst kann das ihren Tod bedeuten.
Die Färbung der Tiere ist definitiv abhängig von der Stimmung und der Dominanz der Tiere. Es scheint so zu sein dass dunkle Tiere sich wohler fühlen und dominanter sind als kontrastreich gefärbte Tiere. Alle frisch von uns selbst gefangenen Tiere waren beim Fang meist komplett schwarz, teilweise war in Ansätzen am Schwanzstiel weiße Färbung zu sehen. Erst bei und nach dem Transport zeigten alle Tiere ihre typische schwarz-weiße Zeichnung. Ich gehe somit bei dieser Zeichnung von einem Zeichen des Unwohlseins aus.
Schwarzer Sand kommt im natürlichen Habitat nicht vor. Es sind strahlend helle Sandbänke welche die meisten Tiere beherbergten. Nur das Wasser (à la Schwarztee mit Milch) trübt die helle Färbung des Grundes.

Viele Grüße
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten