Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2014, 13:39   #1
ii111g
L-Wels
 
Registriert seit: 09.12.2009
Beiträge: 227
Images: 9
Pseudohemiodon apithanos

Hallo zusammen,

in diese Art hatte ich mich schon seit längere Zeit mal verguckt und immer mal die Augen aufgehalten. Jetzt hatte ich eine Gelegenheit und habe zugeschlagen. Mein Wunsch war es eigentlich größere Tiere zu erhalten, aber daraus wurde nichts. Ich konnte mir nun eine 5er Gruppe ca. 5cm großer Tiere sichern.
Der Import der Tiere ist noch nicht lange her, wie ich hörte, sind sie erst seit einer knappen Woche im Lande....

Tja, viel Literatur gibt es ja nicht..., und alles was man ließt geht eigentlich in die Richtung "sehr heikel". Aber mal schauen....
Ich habe die 5 Tiere jetzt erst mal in ein kleines 20 Liter Becken mit schwarzen Sand gesetzt, einen kleinen Filter, der schon seit Monaten läuft, ein paar Garnelen und ein paar Helenas..., und jetzt erst mal peppeln....

Mein Plan war eigentlich, die Apithanos nach der Quarantäne zu meinen L134 zu setzen (in ein 120 Liter Becken, auch schwarzer Sand und viel Holz und Höhlen), aber die Tiere sind noch so klein, dass ich fast Angst habe, dass die da unter gehen....

In irgendeinem Forumthreads habe ich gelesen, dass die Apithanos nach Schlupf innerhalb von 7 Wochen 4cm Größe erreicht haben. Wenn das in der Natur auch so läuft, sind meine vielleicht 3 Monate alt...

Hat jemand ein paar Tips für mich? Wie schnell wachsen die, wenn die jetzt schon 5-6cm sind?
Füttern werde ich erstmal mit Artemia Nauplien und feines Frostfutter, dann langsam mal an Granulat gewöhnen.
Hab ein bisschen Sorge, ob das gut geht...

Aber die Kleinen sehen jetzt schon traumhaft schön aus...

Viele Grüße
Michael
ii111g ist offline   Mit Zitat antworten