Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2017, 11:54   #2
Micha
Welspapa
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 153
Hi, es ist von Vorteil, permanent Kartoffeln anzubieten.
Außerdem sind Granulatfutter und Frostfutter zusätzlich zu empfehlen.
Die Keimbelastung sollte beim Aufpäppeln stark reduziert werden.
UV und Seemandelbaumblätter sollten verwendet werden und sehr
häufig Wassewechsel (wöchentlich 80%-90%) durchgeführt werden.
Das Becken sollte nicht beleuchtet werden, dann ist das
Tier nicht so zurückgezogen. Eine Röhre sollte als Versteck
aber nicht fehlen.
Auf jeden Fall sollte genau beobachtet werden, ob Parasiten
der Grund sind oder ob es sich um das schwächste Tier handelt.
Das alte Haltungsbecken sollte vielleicht mehr Verstecke bekommen,
gerade auch Röhren, in die schwächere Tiere flüchten können.
__________________
MFG Micha
Micha ist offline   Mit Zitat antworten