Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.08.2018, 09:53   #5
olli
L-Wels
 
Benutzerbild von olli
 
Registriert seit: 02.10.2003
Beiträge: 367
Moin Ralf,

vielen Dank auch für deine Tips. Genau so bin ich auch vorgegangen. Immer so viel Staubfutter oder auch Mikros rein, dass die im Futter "gebadet" haben. Genug Sauerstoff sollte allemal drin sein, da der Ausströmer des Gerd-Kastens ganz schon Strömung hat und ordentlich die Oberfläche bewegt.

Leider geht die Sache ihrem traurigen Ende entgegen. Von den vier lebte heute morgen nur noch einer und der macht auch nicht den fittesten Eindruck. Ich nehme mal an, dass ist der, den ich erst später im Elternbecken entdeckt und rausgefangen habe. Die toten Tiere verlieren völlig ihre Streifenzeichnung, (siehe Bild), ein grauenhafter Anblick.

Ich ärgere mich inzwischen, die überhaupt rausgenommen zu haben. Das Elternbecken ist lange eingefahren, dicht bepflanzt mit dicken Algenpolstern, ich denke, die hätten da genug Anfangsnahrung gefunden. Da das schon der zweite Reinfall mit denen ist, werde ich beim nächsten Mal einfach die Finger still halten und wie Ralf Zusatzfutter ins grosse Becken schmeissen.

Gruß
__________________
Olli
---------------------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
---------------------------------------------------------------------------

Geändert von olli (02.12.2018 um 14:25 Uhr).
olli ist offline   Mit Zitat antworten