L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (http://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Ernährung der Fische (http://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Artemianauplien kultivieren, aber mit welchem Gerät? (http://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36190)

JohannesDD 14.10.2017 08:35

Artemianauplien kultivieren, aber mit welchem Gerät?
 
Hallo,

ich möchte in die Nauplienaufzucht einsteigen und habe bislang noch nicht das Mittel der Wahl zur Kultivierung gefunden. Aus diesem Grund öffne ich dieses Thema und hoffe, dass hier einige Ideen vorgestellt werden.

Meine bisherigen Ideen/Versuche:
- In einer PET-Flasche kultivieren: schlecht da Eier und Nauplien sich nicht gescheit trennen lassen
- JBL Artemio-Set: verworfen da sehr viel schlecht Bewertungen im Onlinehandel
- PET-Flasche auf dem Kopf mit Hahn am Flaschenkopf: gescheitert, da ich keinen Hahn finden konnte der sich auf das Gewinde einer Handelsüblichen PET-Flasche schrauben lässt
- Scheidetrichter aus dem Laborbedarf: noch nicht umgesetzt das die Anschaffungskosten recht hoch sind (ca. 50€ für einen 1l-Trichter)

Nun, wie macht Ihr das denn mit der Nauplienkultivierung? Mich würden eure Basteleien interessieren. Oder gibt ggf. sogar ne günstige Lösung käuflich zu erwerben?

Vielen dank schon mal!
Johannes

fish77 14.10.2017 15:37

Hallo Johannes,
Ich habe 3 stk jbl Sets im Einsatz und komme damit eigentlich gut klar, wenn ich größere Mengen brauchen würde, kämen Pyramidenstumpf förmige Behälter aus Glas zum Einsatz.
LG Tom

AsterixX 14.10.2017 18:41

Hallo Johannes,

ich verwende eine normale Glasflasche.
Wenn die Nauplinen geschlüpft sind einfach absetzen lassen, da trennt sich Spreu vom Weizen von alleine.
Aber Achtung, nicht zu lange sonst sterben die Naupline am Sauerstoffmangel!
Die leeren Eier schwimmen oben, die vollen liegen auf dem Boden.
Einfach die geschlüpften zwischen den beiden Zonen absaugen, fertig. Verfüttern.

LG Frank

JohannesDD 15.10.2017 07:31

Hallo und danke für die Antworten.
@Tom: die "Pyramidenstumpf förmige Behälter aus Glas" sind in selbstbau herzustellen oder gibt es war auf dem Markt? Wenn Selbstbau, was käme als Hahn zum Ablass in fargen? (das ist irgendwie mein größtes Problem)
@ Frank: "Die leeren Eier schwimmen oben, die vollen liegen auf dem Boden", ich dachte immer die geschlüpften sind ann am Boden, sodass sie sich gut durch am Boden instatllierte Ablassvorrichtungen entnehmen lassen.

Viele Grüße
Johannes

fish77 15.10.2017 08:05

Hallo,
Pvc-welt.de, viel Spaß beim stöbern.
Artemia Entnahme: 1 Luft aus.2 kurz warten. 3 ungeschlüpfte Eier ablassen. 4 warten. 5 nauplien ablassen, spülen, verfüttern.
LG Tom

Fischray 15.10.2017 08:27

Hi Johannes

Ich verwende wie Frank ebenfalls Flaschen.







Gruß Ralf

Tim134 16.10.2017 06:20

Hallo Johannes,

Aquarienbastelei Gerd Arend er hat verschiedene Sachen für die Zucht .

Gruß
Sven

olli 16.10.2017 06:26

Moin,

wenn du keine grossen Mengen brauchst, empfehle ich dir die "Gerd-SChalen" von Gerd Arndt (http://www.aquarienbastelei.de). Kein GEblubber und sehr gute Trennung zwischen geschlüpften und ungeschlüpften Nauplien.

Gruß

JohannesDD 17.10.2017 16:04

Hallo,

ja die Artemia-Produkte von Gerd habe ich mir auch schon angesehen. Der Preis des 2 l Tichters, der zweifelsohne sicher ein sehr gutes Produkt ist, hat mich vorerst abgeschreckt. Wenns gut klappt, wrde ich bestimmt auch mal etwas mehr investieren. Mit der Schale, die auch eine stimmige Idee zu sein scheint, erreiche ich nicht die gewünschten Erträge. Ich möchte vorrangig auf Vorrat (Frotfutter für junge Welse) ansetzen. Ich habe mir nun folgendes bestellt und werde über meine Erfahrungen damit berichten.
http://shop.luftheber.com/Zubehoer/a...chter-set.html
Eier habe ich bei Aquakultur Genzel geordert. Hat von euch jemand einen groben Richtwert welche Masse an Cysten aus 1 g Eier entsteht? Nur mal zur Orientierung.

Viele Grüße
Johannes

AsterixX 17.10.2017 16:34

Hi Johannes,

benötigte/gewünschte Menge musst du selber ermitteln.
Ich habe mich da selber herangehangelt. Diese Frage kann dir keiner beantworten.
Denke mit 1g werden wenige mitreden weil da eher mit größeren mengen handtiert wird.
Selber könnte ich keine Grammanzahl benennen, mach je nach gewünschter Menge x Löffel rein.

Anfänglich hatte ich Plastikflaschen genommen jedoch bin ich auf Glas umgestiegen.
Leichter zu reinigen, schnell auswechselbar und kostenfrei ;).

LG Frank


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:10 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum